Social Media

Suchen...

Blaulicht

Unbekannter schlägt Frau unvermittelt ins Gesicht: Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Kassel. Zeugen einer Körperverletzung, die sich am vergangenen Mittwoch in einem Mehrparteienhaus in der Kasseler Innenstadt ereignete, suchen die zuständigen Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei. Nachdem ein unbekannter Täter dort einer Bewohnerin an ihrer Wohnungstür völlig unvermittelt ins Gesicht geschlagen hatte, sahen Passanten, dass er sich zunächst auf einem Parkplatz versteckte. Bei der anschließenden Fahndung der alarmierten Polizei fehlte von dem geflüchteten Täter, der bei den bisherigen Ermittlungen nicht identifiziert werden konnte, bereits jede Spur.

Ereignet hatte sich die Tat in dem Mehrparteienhaus in der „Obersten Gasse“, gegenüber der Straße „Seidenes Strümpfchen“, gegen 17:55 Uhr. Wie das Opfer später den Polizisten des Innenstadtreviers schilderte, hatte es zu dieser Zeit an der Wohnungstür geklingelt. Als sie die Tür öffnete, stand der unbekannte Mann im Treppenhaus mit einer silbernen Pistole in der Hand vor ihr. Gedroht hatte er damit nicht, der Anblick wirkte aber auf die Frau sehr beängstigend. Nachdem der Unbekannte ihr erzählt hatte, dass er einen Freund im Haus besuchen wollte und dieser nicht da sei, fragte er die verdutzte Frau, ob sie Drogen für ihn habe. Dies verneinte sie, woraufhin ihr der Täter plötzlich zweimal mit der Faust ins Gesicht schlug und anschließend aus dem Haus rannte.

Das Opfer öffnete sofort ein Fenster und machte die zwei Passanten auf den Vorfall sowie den flüchtenden Täter aufmerksam. Die Zeugen sahen den Mann in die Straße „Seidenes Strümpfchen“ laufen, wo er sich auf einem Schotterparkplatz hinter einem Auto abduckte. Dort fanden die Polizisten bei der umgehend eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen die vermeintliche Pistole, bei der es sich um ein täuschend echt aussehendes Feuerzeug handelte. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, kräftige Statur,
    blaue Jeans, blau-schwarze Outdoorjacke, schwarze Kapuze auf dem
    Kopf, schwarze Schuhe, blaue OP-Maske, humpelnder Gang.
    Weitere Zeugen, die den Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe Hinweise auf den Täter geben oder zur Aufklärung der Tat beitragen können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561-9100 zu melden.

PM/Polizei Nordhessen

Auch interessant

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Verbraucherpreise in Deutschland haben sich im Jahresdurchschnitt 2021 um 3,1 % gegenüber 2020 erhöht. Ausschlaggebend waren vor allem die hohen monatlichen Inflationsraten...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte waren im Dezember 2021 um 24,2 % höher als im Dezember 2020. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, war...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im 3. Quartal 2021 wurden rund 22 700 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, nahm die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche...

Deutschland & Welt

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei in Berlin hat sich besorgt über die zunehmende Zahl an Corona-Fällen bei der Polizei geäußert. Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro sagte...

Deutschland & Welt

Berlin. Die Zahl der deutschen Aktienbesitzer steigt, vor allem auch die Gruppe der unter 30-jährigen Anleger wächst weiter. Weitere 49.000 Junganleger sind 2021 unterm...

Deutschland & Welt

Hamburg. Die zu TUI Cruises gehörende „Mein Schiff 1“ hat am Mittwochabend Bremerhaven mit Kurs auf die Karibik verlassen und mehrere hundert Kunden zurückgelassen....

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Ende 2021 haben in Deutschland nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes 83,2 Millionen Menschen gelebt und damit etwa so viele wie Ende...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im November 2021 sind in Deutschland 198 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren...

Anzeige