Social Media

Suchen...

Blaulicht

Unbekannter schlägt Frau unvermittelt ins Gesicht: Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Kassel. Zeugen einer Körperverletzung, die sich am vergangenen Mittwoch in einem Mehrparteienhaus in der Kasseler Innenstadt ereignete, suchen die zuständigen Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe der Kasseler Polizei. Nachdem ein unbekannter Täter dort einer Bewohnerin an ihrer Wohnungstür völlig unvermittelt ins Gesicht geschlagen hatte, sahen Passanten, dass er sich zunächst auf einem Parkplatz versteckte. Bei der anschließenden Fahndung der alarmierten Polizei fehlte von dem geflüchteten Täter, der bei den bisherigen Ermittlungen nicht identifiziert werden konnte, bereits jede Spur.

Ereignet hatte sich die Tat in dem Mehrparteienhaus in der „Obersten Gasse“, gegenüber der Straße „Seidenes Strümpfchen“, gegen 17:55 Uhr. Wie das Opfer später den Polizisten des Innenstadtreviers schilderte, hatte es zu dieser Zeit an der Wohnungstür geklingelt. Als sie die Tür öffnete, stand der unbekannte Mann im Treppenhaus mit einer silbernen Pistole in der Hand vor ihr. Gedroht hatte er damit nicht, der Anblick wirkte aber auf die Frau sehr beängstigend. Nachdem der Unbekannte ihr erzählt hatte, dass er einen Freund im Haus besuchen wollte und dieser nicht da sei, fragte er die verdutzte Frau, ob sie Drogen für ihn habe. Dies verneinte sie, woraufhin ihr der Täter plötzlich zweimal mit der Faust ins Gesicht schlug und anschließend aus dem Haus rannte.

Das Opfer öffnete sofort ein Fenster und machte die zwei Passanten auf den Vorfall sowie den flüchtenden Täter aufmerksam. Die Zeugen sahen den Mann in die Straße „Seidenes Strümpfchen“ laufen, wo er sich auf einem Schotterparkplatz hinter einem Auto abduckte. Dort fanden die Polizisten bei der umgehend eingeleiteten Fahndung mit mehreren Streifen die vermeintliche Pistole, bei der es sich um ein täuschend echt aussehendes Feuerzeug handelte. Von dem Täter liegt folgende Beschreibung vor:

  • 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, kräftige Statur,
    blaue Jeans, blau-schwarze Outdoorjacke, schwarze Kapuze auf dem
    Kopf, schwarze Schuhe, blaue OP-Maske, humpelnder Gang.
    Weitere Zeugen, die den Beamten der Regionalen Ermittlungsgruppe Hinweise auf den Täter geben oder zur Aufklärung der Tat beitragen können, werden gebeten, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561-9100 zu melden.

PM/Polizei Nordhessen

Anzeige

Beliebte Beiträge

Anzeige

Auch interessant

Anzeige