Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Zwei unbekannte junge Männer überfallen 20-Jährigen in Naumburg mit Pistole

Symbolfoto

Naumburg. Das Opfer eines Straßenraubes wurde ein 20-Jähriger am Freitagabend in Naumburg. Zwei unbekannte junge Männer hatten ihn plötzlich geschlagen, überwältigt und mit einer Pistole bedroht. Anschließend nahmen die Täter dem 20-Jährigen aus Naumburg das Bargeld weg und flüchteten.

Das Opfer wurde bei dem Überfall im Gesicht verletzt, musste aber glücklicherweise nicht ins Krankenhaus. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Besonders von Interesse ist dabei ein Mann mit Hund, der die Flucht der beiden Räuber beobachtet haben müsste.

Der Raub ereignete sich nach derzeitigem Ermittlungsstand gegen 20:15 Uhr in der Dielenhennstraße, Ecke Kurfürstengasse. Der 20-Jährige war dort zu Fuß unterwegs, als er seinen Angaben zufolge plötzlich von jemandem gegen den Kopf geschlagen wurde. Im weiteren Verlauf raubten ihm die zwei Täter sein Bargeld, wobei der eine ihn auch mit einer Schusswaffe bedroht haben soll. Anschließend flüchteten die Räuber in Richtung der Straße “Roter Rain”.

Mann mit Hund – Auto fuhr schnell weg

Wie der 20-Jährige später gegenüber der Polizei angab, habe er sich lautstark gegen die beiden Täter gewehrt und sei diesen nach der Tat sogar noch hinterhergerannt. Dabei seien alle an einem Mann mit Hund vorbeigekommen, der die Verfolgung aus nächster Nähe beobachtet haben muss. Ein nähere Beschreibung des mutmaßlichen Zeugen liegt leider nicht vor. Als der 20-Jährige die beiden Räuber schließlich aus den Augen verloren hatte, habe er kurze Zeit später in der Nähe ein Auto mit hoher Geschwindigkeit wegfahren hören. Dabei könnte es sich nach seiner Einschätzung um die flüchtenden Täter gehandelt haben.

Täterbeschreibung:

1.) ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, kräftig, muskulös, dunkle Haare, Boxerschnitt, südländisches Äußeres, tiefe Stimme, dunkler Bartansatz, trug schwarze Einwegmaske, dunkle Kleidung und Nike-Schuhe

2.) ca. 1,90 Meter groß, etwa 20 Jahre alt, auffällig dünn, etwas hellere Hautfarbe als der andere, trug wasserabweisende dunkle Jacke und hochgezogene Stoffmaske

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die das Tatgeschehen möglicherweise beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder das mit hoher Geschwindigkeit wegfahrende Auto geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden. Ebenso wird der Mann mit Hund, an dem die beiden Räuber und das Opfer vorbeigerannt sind, gebeten, sich zu melden.

PM/Polizei Nordhessen

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Deutschland & Welt

München. Vor der ersten Ausfahrt nach der Wintersaison sollte auch das Auto frühlingsfit gemacht werden. Der ADAC gibt Tipps zu Autowäsche, Innenraum- und Motorpflege...

Deutschland & Welt

Bonn. Der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes Ulrich Weigeldt wünscht sich für die Hausarztpraxen weniger Bürokratie beim Impfen gegen das Corona-Virus. “Wir müssen diese Bürokratie,...

Deutschland & Welt

München. Die Preise an den Zapfsäulen sind erneut gestiegen. Das ermittelt der ADAC in seiner wöchentlichen Kraftstoffpreisauswertung. Demnach kostet ein Liter Super E10 im...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Tourismusbranche ist eine von vielen Branchen, die stark von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie betroffen ist. Dabei suchen viele Menschen einen...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Bedingt durch die Corona-Pandemie waren im Jahr 2020 nur etwa halb so viele Fahrgäste im Linienfernverkehr mit Bussen und Bahnen unterwegs wie im...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Februar 2021 um 3,1 %...

Advertisement